Skip to main content

Aktuelle Ausgabe| Männlichkeit und Sorge

Die Übernahme von unbezahlter sowie bezahlter Sorgearbeit durch Männer ist nicht nur in Anbetracht der sich verschärfenden Care-Krise von Bedeutung. Der Schwerpunkt der Ausgabe betrachtet Männlichkeit und Sorge als sich transformierendes (Spannungs-)Verhältnis. Der Offene Teil thematisiert den Einschnitt der Corona-Pandemie, feministische Natur- und Technikwissenschaften sowie Behinderung/chronische Erkrankung und Talentmanagement.

Inhaltsverzeichnis | Details & Bestellmöglichkeiten

Call | Frauenbewegungen und Feminismen im kulturellen Gedächtnis

Heute ist das politische „Wir“ fragmentiert und fluide. Die Anrufung von Frauen löst reflexartig Essentialismus-Vorwürfe aus. Wie lässt sich dann an jene erinnern, die sich überall auf der Welt als Individuen und in Bewegungen politisch als Frauen auf den Weg mach(t)en, Sexismus, sexistische Ausbeutung und Unterdrückung zu beenden?

Call for Papers ist geöffnet

blog interdisziplinäre geschlechterforschung

21. Juni 2022 | Sandra Beaufaÿs | Barbara Hillen

Mental Load und Menstruation in der Hochschule

An der Hochschule Bonn-Rhein Sieg gibt es auf dem Campus St. Augustin seit kurzem Spenderautomaten für kostenlose Menstruationsartikel. Barbara Hillen, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule, hat sie anbringen lassen als Teil eines Pilotprojekts, das struktureller Bildungsbenachteiligung entgegenwirken soll. Frau…

Blogbeitrag weiterlesen | Zum Blog