Skip to main content

Wissenschaftlicher Beirat | Treffen im Juni

Auf dem Treffen des wissenschaftlichen Beirats der GENDER in den Räumlichkeiten des „Dortmunder U“ wurde die langjährige Herausgeberin Sigrid Metz-Göckel verabschiedet, begrüßt wurden Corinna Bath und Judith Conrads. Mit dem Beirat tauschte sich das Redaktionsteam über die Entwicklung der Zeitschrift aus.

Impressionen vom Beiratstreffen

Open Access | Zugriff auf alle Ausgaben?

Die Zeitschrift GENDER geht in den Open Access! Zusammen mit den Zeitschriften Open Gender Journal, Forum Qualitative Sozialforschung (FQS) und sub\urban werden alle Beiträge zukünftig im Golden OA erscheinen – doch dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Mehr Info

Aktuelle Ausgabe| Männlichkeit und Sorge

Die Übernahme von unbezahlter sowie bezahlter Sorgearbeit durch Männer ist nicht nur in Anbetracht der sich verschärfenden Care-Krise von Bedeutung. Der Schwerpunkt der Ausgabe betrachtet Männlichkeit und Sorge als sich transformierendes (Spannungs-)Verhältnis. Der Offene Teil thematisiert den Einschnitt der Corona-Pandemie, feministische Natur- und Technikwissenschaften sowie Behinderung/chronische Erkrankung und Talentmanagement.

Inhaltsverzeichnis | Details & Bestellmöglichkeiten

blog interdisziplinäre geschlechterforschung

19. Juli 2022 | Nadja Abt | Uta C. Schmidt

Seefrauen

Nadja Abt war von April bis Juni 2022 Artist-in-Residence der Urbanen Künste Ruhr. In ihren künstlerischen Arbeiten beschäftigt sie sich unter anderem mit Seefrauen. Da in Duisburg der größte Binnenhafen Europas liegt und die ‚Neue Seidenstraße‘ endet, ist das Ruhrgebiet auch ein guter Ort für Recherchen nach Seefrauen. Uta C.…

Blogbeitrag weiterlesen | Zum Blog