Skip to main content

2|09

Debates of gender research

Inhaltlich spiegelt diese GENDER-Ausgabe das weite thematische und disziplinäre Spektrum wider, durch welches sich die Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft auszeichnet. Den Auftakt bilden dabei die feministische Debatte um das Kopftuchverbot in Frankreich und die damit in Verbindung stehende kritische Auseinandersetzung mit der Verwobenheit von Geschlecht, Ethnie und Klasse. Darüber hinaus finden sich in diesem offenen Heft u.a. eine wissenssoziologische Rekonstruktion zur Gleichstellungspolitik im Zusammenhang mit der Ausdifferenzierung von Geschlechterwissen sowie ein kulturwissenschaftlicher Einblick in die unterschiedlichen Vorstellungen von Mann und Frau in der Antike. Beiträge zum „Potenzial von Mentoring in der universitären Frauenförderung“ innerhalb der Rubrik „Aus Forschung, Politik & Praxis“ und ein Tagungsbericht zur Krise der Männlichkeit ergänzen neben anderen Texten diese zweite Ausgabe der Zeitschrift GENDER.

Herausgeberinnen: Ruth Becker, Heike Kahlert, Beate Kortendiek, Sigrid Metz-Göckel, Sabine Schäfer