Skip to main content

Special Issue 2|2013

Paare und Ungleichheit(en) – Eine Verhältnisbestimmung

Paarbeziehungen sind ein zentraler Ort, an dem Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern (re-)produziert, kompensiert oder verringert werden – im Sinne eines doing couple, doing gender und doing (in-)equality. Das Sonderheft versammelt aktuelle Studien, die sich mit Paaren und Ungleichheit(en) befassen, entlang der Schwerpunkte „Geschlechter(un)gleichheiten, Paarfindungen, Paarbindungen“, „Paarbeziehungen und Erwerbsarbeit“ und „Paarbeziehungen und Elternschaft.“

HerausgeberInnen: Alessandra Rusconi, Christine Wimbauer, Mona Motakef, Beate Kortendiek, Peter A. Berger

 

Inhaltsübersicht (75 kB) | Articles available at budrich academic | bestellen