Call for Papers

Schwerpunktthemen in 2017 sind:

Heft 1/17: Geschlechterverhältnisse verhandeln – arabische Frauen und die Transformation arabischer Gesellschaften (CfP ist geschlossen)
Heft 2/17: Schwangerschaft, Geburt und Säuglingszeit: zwischen lebensweltlichem Projekt und professionellen Deutungsansprüchen (CfP ist geschlossen)
Heft 3/17: Gender und Design – zum vergeschlechtlichten Umgang mit dem gestalteten Alltag (CfP ist geschlossen)

Schwerpunktthemen in 2018 sind:

Heft 1/18: Flucht, Asyl, Gender (CfP ist geschlossen)

Sonderausgaben in 2016/2017:

Sonderheft 4: Alte neue Ungleichheiten? Auflösungen und Neukonfigurationen von Erwerbs- und Familiensphäre (CfP ist geschlossen)

Sonderheft 5: „Praxeologien des Körpers – Geschlecht neu denken” (Cfp ist geschlossen)

Beiträge für GENDER willkommen

Die Redaktion der GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft sucht jederzeit Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen, die sich aus theoretischer, empirischer oder politisch-praktischer Perspektive mit den Geschlechterverhältnissen in verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen beschäftigen.

Offener Call

Ihr Manuskript reichen Sie bitte hier über unser Online-Redaktionssystem OJS ein.

Noch Fragen? Wenden Sie sich einfach an die Redaktion.

Kontakt: Redaktion GENDER

GENDER ist offen für unterschiedliche Positionen

Theoretische Auseinandersetzungen und Kontroversen sind ebenso erwünscht wie theoriegeleitete empirische Studien. Von Interesse sind hierbei insbesondere Studien, die ihren Blick auf soziale und kulturelle Veränderungen richten und das Handlungspotenzial jenseits tradierter geschlechtlicher Zuschreibungen ausloten.