Neu erschienen: Ausgabe 3/14 der GENDER

Karrieren und Lebenswelten – Irritationen, Dynamiken, Strategien

Titelbild GENDER

Karrieren stehen im Fokus der aktuellen GENDER-Ausgabe – und damit auch die sozialen Bedingungen für und die individuellen Erwartungen an Karrieren. Geschlechtsspezifische Zuschreibungen und Normen beeinflussen Karrierewege nach wie vor, was die Schwerpunktbeiträge auf unterschiedliche Weise belegen. Doch  sie verweisen auch auf Wandlungen im Geschlechterverhältnis. Wie sich Deutungsmuster von Spitzenführungskräften auf die Handlungspraxen in Organisationen auswirken, zeigt Annette von Alemann am Beispiel der Deutung zur Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen. Markus Gottwald untersucht unter dem Stichwort des decoupling die Diskrepanz zwischen familienfreundlicher Personalpolitik innerhalb der Wirtschaftswelt und den faktischen Unvereinbarkeitsbedingungen. Stefanie Leinfellner arbeitet hemmende und förderliche Faktoren für das Ausbalancieren von doppelter Karriere im Wissenschaftssystem mit Partnerschaft und Familie heraus. Diese und weitere Schwerpunktbeiträge nähern sich auf verschiedene Weisen der Frage nach heutigen Karrierevorstellungen, -hindernissen und -möglichkeiten.

Details und Bestellmöglichkeiten

Open Access gestartet!

Jahrgänge der GENDER sind nun frei zugänglich (bis 2011)

Der Verlag Barbara Budrich stellt die Ausgaben der Zeitschrift GENDER für den Open Access online zur Verfügung. Durch die Aufnahme der Beiträge in fachbezogene Open Access-Plattformen werden die Möglichkeiten einer gezielten Suche und somit der Transfer der Ergebnisse aus der Geschlechterforschung vergrößert. Die Beiträge werden zukünftig nach Ablauf von zwei Jahren jahrgangsweise freigegeben und damit online kostenfrei zugänglich gemacht. Die Hefte der Jahrgänge 2009 bis 2011 der GENDER sind damit ab sofort im Open Access verfügbar.

Hier gelangen Sie zu den Ausgaben.

Kurz notiert

Hinweis zur nächsten Redaktionssitzung:

Manuskripte für die nächste Redaktionssitzung bitte bis zum 2. Februar 2015 einreichen.

Call für Heft 1/16 ist offen

Ihr Abstract zum Thema „Liebe – Annäherungen aus geschlechtertheoretischer Sicht” können Sie bis zum 18.01.2015 einreichen.

Den vollständigen Call finden Sie hier.

Call für Sonderheft 3 ist offen

Ihr Abstract zum Thema „Alte neue Ungleichheiten? Auflösungen und Neukonfigurationen von Erwerbs- und Familiensphäre” können Sie bis zum 12.04.2015 einreichen.

Den vollständigen Call finden Sie hier.

Call für Heft 3/16 ist offen

Ihr Abstract zum Thema „Gender in Kindheit und Jugend(forschung)” können Sie bis zum 31.05.2015 einreichen.

Den vollständigen Call finden Sie hier.

Wir arbeiten mit

Ein Projekt des

Unser Verlag

Infoflyer der Zeitschrift GENDER

Alles auf einen Blick – der Infoflyer der Zeitschrift GENDER. Bei Interesse kann der Flyer auch bestellt werden.

Infoflyer | Bestellung